Navigationslinks überspringen
 

Features von Propalms TSE

 

System Administration

  • Eine einzige, webbasierte Management Console für die zentrale Verwaltung von Servern, Anwendungen und Benutzern.
  • Load Balancing von Anwendungen und Sitzungen nur mit einem Klick
  • Grafisches Dashboard für die Echtzeitüberwachung und dem Überblick über die Terminal Services Umgebung
  • Richtlinien für die Terminal Server Verbindungen
  • Nachverfolgen, überwachen und verwalten von Benutzersitzungen, inklusive Funktionen für das Zurücksetzen und Spiegeln von Terminalsitzungen.
  • Delegierte Administration

 

System Management

  • Ressource-basierter Lastenausgleich (Kein dedizierter Server notwendig)
  • One-click Scalability für Propalms TSE Komponenten auf dem Servern. (Funktionsübernahme im laufenden Betrieb).
  • Eingebaute Redundanz durch rollenbasierte Architektur
  • Serverdiagnose und Auslastungsüberwachung

 

Application Management

  • Anwendungen mit einem Klick für Benutzer, Gruppen und OUs veröffentlichen
  • Das Gruppieren von Anwendungen ermöglich Administratoren veröffentlichte Anwendungen in einem Ordner zusammen zu fassen
  • Dynamische Verknüpfungen für das Startmenü, den Desktop und für das webbasierte Launchpad
  • Intelligente Zuordnungen von Dateityp zu veröffentlichen Anwendungen
  • Veröffentlichen von Inhalten
  • Umleitung von Inhalten
  • Virtuelle IP-Adresse
  • Zugriff auf Anwendungen deaktivieren

 

Virtual Desktop Management

  • Vorbereiten und Aufsetzen von virtuellen Desktops über Propalms TSE
  • Aktuell unterstützt wird VMWare Server
  • Ideal für Kunden, die eine einfach Einstieg in VDI suchen
  • Ideal für "Power User"
  • Der virtuelle Desktop wird auf dem am wenigsten ausgelasteten Server gestartet
  • Benutzern kann deren persönlicher virtueller Desktop zugewiesen werden

 

Sicherheit

  • Verschlüsselung des gesamten Datenverkehrs
  • Vollständige Integration ins Active Directory
  • Mit Hilfe des "Secure Relay Server" ganz einfach durch die Firewall
  • Ortsabhängige Sicherheitsrichtlinien
  • Server Lockdown um nicht autorisierte Sitzungen zu verhindern
  • Webbasierte Passwortverwaltung
  • Unterstützung für die Authentifizierung per "User Principal Name" (UPN), z.B. username@domain.de

 

Monitoring und Reporting

  • Messzahlen und Berichte über die Verwendung von Anwendungen durch Benutzer, Client und Server
  • Auslastungsspitzen bei der Verwendung von Anwendungen und Servern überwachen
  • Aufzeichnen von Systemereignissen und Veränderungen für das Change Management und die Root Case Analyse
  • TSE Session Recorder

 

Print Management

  • Eingebauter PDF Druckertreiber
  • Druckerverwaltung zur Installation und Replikation der Druckertreiber über alle Server hinweg
  • Richtlinenbasiertes "Proximity Printing" (der nächstgelegene Drucker)
  • Optimierung des Druckauftrags durch Bandbreiten- und Kompressionssteuerung
  • Anpassbares Namensschema für Druckernamen
  • Unterstützung für den Standarddrucker
  • Perfekt vorbereitet für die alternative Zusammenarbeit mit triCerat Drucklösungen

 

Windows 2008

  • Propalms TSE unterstützt Windows Server 2008
  • Unterstützung für alle neuen Verbesserungen der Microsoft Terminal Services
  • Propalms intelligenter Verbindungsmanager bietet die Funktionen, die ein Benutzer benötigt, ohne Windows Vista Client Anforderungen

 

Backward Compatibility

  • Propalms TSE verwaltet Windows Server 2000, 2003 und 2008
  • Ermöglich gemischte TSE-Server-Gruppen und vereinfacht so den einfachen Übergang auf Windows 2008, während eine einheitliche Verwaltungsoberfläche für alle Server verwendet wird.

 

End-User Experience

  • Seamless Windows
  • Verwaltung der Benutzerumgebung
  • Webbasiertes Application Launchpad
  • Unterstützung für Client- und Netzwerkdrucker
  • Lokaler und Netzwerkzugriff auf Daten
  • Steuerung für die aktive Sitzung
  • Automatische Anmeldung und "Passthrough Authentifizierung"
  • Anwendungen trennen und wieder verbinden

 

Clients

  • Propalms TSE Verbindungsmanager
  • MSI basierte Clientverteilung
  • Webbasierte Clientverteilung und Auto-Update-Funktion
  • Clients für Windows, Mac OS und Linux sind verfügbar