In der IT-Welt mit SINN

Was so läuft ...

triCerat Simplify Suite Concurrent Licensing

by Andreas Fleischmann 19. Mai 2009 03:52

Die Komplettlösung triCerat Simplify Suite für Terminal Server oder virtuelle Desktop wird pro Terminal Server bzw. pro virtuellen Desktop lizenziert, unabhängig von der Anzahl der Benutzer, die eine Verbindung zum Terminal Server oder zum virtuellen Desktop herstellen.

Damit Lizenzen nicht fest an einen Terminal Server oder einen virtuellen Desktop gebunden sind, sondern immer nur dann eingesetzt werden, wenn der Terminal Server oder der virtuelle Desktop verwendet wird, deshalb gibt es das sog. Concurrent Licensing Model.

Das Concurrent License Model erfordert einen Simplify License Server im Netz.
Dabei handelt es sich um einen Dienst, der als Lizenzgeber fungiert und abhängig davon, ob Benutzer auf einem Server angemeldet sind oder nicht, eine Lizenz für den entsprechenden Server eincheckt oder auscheckt. Die Vergabe von Lizenzen funktioniert somit vollautomatisch.

Ein einziger Simplify License Server kann gleichzeitig die Seriennummern für ScrewDrivers 32-/64-bit, ScrewDrivers for VDI 32-/64-bit und für allen Simplify Suite Produkte 32-/64-bit vergeben.
Diese Anleitung gilt auch für alle einzeln lizenzierten Produkte der triCerat Simplify Suite, wie z.B. triCerat Simplify Printing, triCerat Simplify Profiles, triCerat Simplify Desktop, triCerat Simplify Lockdown.

Installation und Konfiguration des Simplify License Server

Welchen Server Sie im Netz als Lizenzserver auswählen, ist Ihnen überlassen. Typischerweise verwenden Sie den gleichen Server, auf dem die Microsoft Terminal Server Lizenzierung oder der Citrix Xen License Server installiert ist.
Wichtig: Der Simplify License Server kann nicht gleichzeit ein Terminal Server sein, auf dem die Simplify Suite installiert ist.
1. Laden Sie das Installationspaket des Simplify License Server auf den zukünftigen Lizenzserver und entpacken Sie die Datei.
http://www.tricerat.com/products/Installs/v5/SimplifyLicense.zip 

2. Führen Sie die enthaltene Installationsdatei Simplify License Server.msi für 32-bit auf dem Server aus. (Simplify License Server x64.msi für 64-bit Betriebssystem)
Die Installation ist äußerst klein und beinhaltet keine besonderen Konfigurationsoptionen.
(Next, next,.. finish)

3. Führen Sie die enthaltene MachineId.exe auf dem Simplify License Server aus und liefern Sie die ausgegebene MachineID per formloser Email inklusive aller Simplify Suite Seriennummern an support@s-inn.de, die Sie auf dem Simplify License Server einpflegen wollen. 

4. Im Anschluss erhalten Sie per Email eine Datei namens triCerat.lic.

5. Kopieren Sie die Datei triCerat.lic im Simplify License Server in das Verzeichnis %SystemRoot%\system32\.

6. Starten Sie den Dienst Simplify License Server in der Diensteverwaltung neu.

 

Konfiguration der triCerat Simplify Suite für die Verwendung des Simplify License Server

Damit die Terminal Server und/oder die Virtual Desktops den Simplify License Server für die automatische Zuteilung von Lizenzen verwenden können, muss der „Concurrent License“-Modus auf den Selben eingeschaltet werden.

1.  Starten Sie die triCerat Simplify Console.

2. Über das Menü Tools > License Manager… starten Sie den Lizenzdialog

3.  Klick Sie mit er rechten Maustaste auf die Titelleiste des triCerat License Manger-Dialogs und wählen Sie im Kontextmenü den Punkt License Options….

4. Geben Sie im Dialog Options die Informationen für den Concurrent License Mode ein.

a. Wählen Sie bei Apply Settings To: die Option Default Server.

b. Aktivieren Sie die Option Enable Concurrent Licensing Scheme.

c. Geben Sie im Feld Server Address die IP-Adresse oder den FQDN des Simplify License Server an.

d.  Speichern Sie die Einstellung mit klick auf Save ab.

Anmerkung: Standardmäßig erbt jeder Server die Einstellungen von Default Server. Somit sind alle Simplify Suite Server und/oder Desktops betroffen, die diese Simplify Datenbank verwenden. Mit der Option This Server ist der Server gemeint, auf dem Sie die Simplify Console gerade ausführen. Wenn Sie auf This Server umschalten, können Sie für DIESEN Server die Einstellungen bezüglich Concurrent Licensing explizit überschreiben.

Weitere detaillierte Infos zur Lizenzierung und zum Simplify License Server erhalten Sie in der englischen Dokumentation unter http://www.tricerat.com/support/docs/ssv5help/triCeratLicenses.pdf.

triCerat ScrewDrivers Concurrent Licensing

by Andreas Fleischmann 18. Mai 2009 03:27

Die Drucklösung triCerat ScrewDrivers für Terminal Server oder virtuelle Desktop wird pro Terminal Server bzw. pro virtuellen Desktop lizenziert, unabhängig von der Anzahl der Benutzer, die eine Verbindung zum Terminal Server oder zum virtuellen Desktop herstellen.

Damit Lizenzen nicht fest an einen Terminal Server oder einen virtuellen Desktop gebunden sind, sondern immer nur dann eingesetzt werden, wenn der Terminal Server oder der virtuelle Desktop verwendet wird, deshalb gibt es das sog. Concurrent Licensing Model.

Das Concurrent License Model erfordert einen Simplify License Server im Netz.
Dabei handelt es sich um einen Dienst, der als Lizenzgeber fungiert und abhängig davon, ob Benutzer auf einem Server angemeldet sind oder nicht, eine Lizenz für den entsprechenden Server eincheckt oder auscheckt. Die Vergabe von Lizenzen funktioniert somit vollautomatisch.

Ein einziger Simplify License Server kann gleichzeitig die Seriennummern für ScrewDrivers 32-/64-bit, ScrewDrivers for VDI 32-/64-bit und für allen Simplify Suite Produkte 32-/64-bit vergeben.

Installation und Konfiguration des Simplify License Server

Welchen Server Sie im Netz als Lizenzserver auswählen, ist Ihnen überlassen. Typischerweise verwenden Sie den gleichen Server, auf dem die Microsoft Terminal Server Lizenzierung oder der Citrix Xen License Server installiert ist.
Wichtig: Der Simplify License Server kann nicht gleichzeitig ein Terminal Server sein, auf dem ScrewDrivers installiert ist.

1. Laden Sie das Installationspaket des Simplify License Server auf den zukünftigen Lizenzserver und entpacken Sie die Datei.
http://www.tricerat.com/products/Installs/v5/SimplifyLicense.zip 

2. Führen Sie die enthaltene Installationsdatei Simplify License Server.msi für 32-bit auf dem Server aus. (Simplify License Server x64.msi für 64-bit Betriebssystem)
Die Installation ist äußerst klein und beinhaltet keine besonderen Konfigurationsoptionen.
(Next, next,.. finish)

3. Führen Sie die enthaltene MachineId.exe auf dem Simplify License Server aus und liefern Sie die ausgegebene MachineID per formloser Email inklusive aller ScrewDrivers Seriennummern an support@s-inn.de, die Sie auf dem Simplify License Server einpflegen wollen. 

4. Im Anschluss erhalten Sie per Email eine Datei namens triCerat.lic.

5. Kopieren Sie die Datei triCerat.lic im Simplify License Server in das Verzeichnis %SystemRoot%\system32\.

6. Starten Sie den Dienst Simplify License Server in der Diensteverwaltung neu.

 

Konfiguration von triCerat ScrewDrivers Server für die Verwendung des Simplify License Server

Damit die Terminal Server und/oder die Virtual Desktops den Simplify License Server für die automatische Zuteilung von Lizenzen verwenden können, muss der „Concurrent License“-Modus auf den Selben eingeschaltet werden.

1.  Führen Sie die Installation des Simplify License Server.msi für 32-bit auf dem Terminal Server und/oder Virtual Deskop aus. Das Installationspaket ist das gleiche, das Sie vorher für den expliziten Lizenzserver verwendet haben. (Simplify License Server x64.msi für 64-bit Betriebssystem)
Die Installation ist äußerst klein und beinhaltet keine besonderen Konfigurationsoptionen.
(Next, next,... finish)

2. Starten Sie die ScrewDrivers Server Konfiguration über Systemsteuerung > ScrewDrivers v4 und klicken Sie den Reiter triCerat License Entry.

3. Geben Sie im Feld License Server Address die IP-Adresse oder den FQDN des Simplify License Server an und aktivieren Sie die Option Use License Server.

4. Schließen Sie den Dialog mit Klick auf OK ab.

Anmerkung: Die zuletzt genannten Schritte 1-4 können Sie natürlich automatisieren, indem Sie die das MSI-Paket bspw. per GPO verteilen. Der Konfigurationsschritt 3 resultiert in den Registrywerten UseServer und LicenseServerAddr unter HKLM\Software\triCerat\Simplify Licensing, welche sich leicht exportieren und automatisiert verteilen lassen.

Weitere detaillierte Infos zur Lizenzierung und zum Simplify License Server erhalten Sie in der englischen Dokumentation unter http://www.tricerat.com/support/docs/ssv5help/triCeratLicenses.pdf.

Tags: , , , , , ,

triCerat ScrewDrivers