In der IT-Welt mit SINN

Was so läuft ...

Die Fernbedienung in RemotelyAnywhere direkt aufrufen

by Andreas Fleischmann 6. Januar 2005 20:29

Einleitung

Die Integration von RemotelyAnywhere als Fernwartungs- und Fernadministrations-Tool in bestehende Helpdesk-Systeme ist sehr nahe liegend und wird längst praktiziert.

Da Sie für RemotelyAnywhere nur einen Webbrowser brauchen, lässt sich RemotelyAnywhere ganz bequem über eine URL aus beliebigen Anwendungen heraus starten und schon haben Sie Zugriff auf den entfernten PC.

Ein enormer Zeitvorteil ergibt sich, wenn man diverse Funktionen von RemotelyAnywhere direkt startet, ohne erst das Menü von RemotelyAnywhere zu verwenden, was mindestens zwei Klicks mehr bedeutet.

Diverse Funktionen, wie beispielsweise die Fernbedienung, der Dateitransfer, das Telnetfenster und der Chat kann man ganz bequem über eine direkte URL erreichen.

URLs für den direkten Zugriff auf die Fernbedienung

Im folgenden zeige ich die Zusammensetzung verschiedener direkter URLs für den Zugriff auf die Fernbedienung.

Wie sie wahrscheinlich bereits wissen, können Sie ab RemotelyAnywhere Version 6 sowohl die ActiveX-basierte Fernbedienung oder die Java-basierte Fernbedienung nutzen.
Ebenso ist bekannt, dass Sie sich bei RemotelyAnywhere per NTLM oder mit Hilfe von Benutzername und Passwort anmelden können.

 

Wenn sie die NTLM-Authentifizierung und ActiveX verwenden wollen:
https://[Computername]:[Port]/ntlm/remctrl.html?type=activex

Wenn sie die NTLM-Authentifizierung und Java verwenden wollen:
https://[Computername]:[Port]/ntlm/remctrl.html?type=java

Wenn sie Benutzername und Passwort und ActiveX verwenden wollen:
https://[Computername]:[Port]/login:[Benutzername]:[Passwort]:[Domain]/remctrl.html?type=activex

Wenn sie Benutzername und Passwort und Java verwenden wollen:
https://[Computername]:[Port]/login:[Benutzername]:[Passwort]:[Domain]/remctrl.html?type=java

 

Ersetzen Sie in den URLs entsprechend:

  • [Computername] durch den Namen, den FQDN oder die IP-Adresse des Ziel-PCs.
  • [Port] durch den Port, auf dem RemotelyAnywhere auf dem Ziel-PC läuft.
  • [Benutzername] durch einen gültigen Windows-Benutzernamen, der Zugriff auf RemotelyAnywhere hat.
  • [Passwort] durch das zugehörige Passwort.
  • [Domain] durch den Namen der Anmeldedomäne oder bei lokalen Benutzerkonten durch den Computernamen des Ziel-PCs

Beispiel: https://server1:2000/login:andreas:meinkennwort:SINN/remctrl.html?type=activex

Entsprechendes gilt für den Direktzugriff auf

  • Dateitransfer: Verwenden Sie dazu in der URL filexfer.html.
  • Telnet: telnet.html
  • Chat: chat.html

 

Sonderzeichen im Passwort in der URL übergeben

Falls Sie trotz korrektem Benutzernamen, Kennwort und Domain die Meldung "Logon failure: unknown user name or password (1326)" erhalten, liegt es womöglich daran, dass das Passwort Zeichen enthält, die laut RFC 1738 nicht in URLs erlaubt sind.
Dazu müssen Sie einfach die Sonderzeichen hexadezimal in der URL codieren.

Beispiel:
Das Passwort lautet de#mo.
Das Rautezeichen (#) wird in der URL hexadezimal in %23 codiert.
Die korrekte URL lautet somit zum Beispiel:
https://server1:2000/login:andreas:de%23mo:SINN/remctrl.html?type=activex

Tags: , , ,

RemotelyAnywhere